Luftfahrthaftpflicht-Versicherungen für gewerblich genutzte Kopter und Drohnen

Drohnen, Multikopter und UAV werden nach § 1 Abs. 2 Nr. 9 LuftVG als Luftfahrzeuge eingestuft. Sie unterliegen unabhängig vom Startgewicht nach § 43 Abs. 2 LuftVG der Versicherungspflicht.

Mit unseren Versicherungspartnern haben wir für Ihre gewerbliche Kopter-Nutzung (auch für Freiberufler, Vereine und Hochschulen) die folgenden Luftfahrthaftpflicht-Versicherungen (LHV) entwickelt. Nutzen Sie Ihren Kopter ausschließlich zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung, finden Sie die entsprechenden Versicherungsangebote unter der Rubrik Privat.

Erstinformation

Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV)
Stand 01.09.2017

Name:
Kopter-Profi GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Alexander Matijevic

Anschrift:
Hauptstr. 23
38539 Müden/ Aller

Kontakt:
05375 / 369 999 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vermittlerstatus nach Gewerbeordnung:
Wir sind nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung als Versicherungsmakler tätig. Versicherungsmakler sind nicht an Versicherungsgesellschaften gebunden und gesetzlich dazu verpflichtet, dem Kunden einen angemessenen Marktüberblick zu verschaffen. Wir sind bei der für uns zuständigen Behörde, der IHK Lüneburg-Wolfsburg (Am Sande 1, 21335 Lüneburg) unter der Nummer D-D2KA-A3P6E-26 registriert.

Bei Interesse können Sie die Angaben bei der Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO überprüfen:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 0180-600-585-0 (Festnetzpreis 0,20 €/ Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 €/Anruf)
http://www.vermittlerregister.info

Beteiligungen an Versicherungsunternehmen:
Die Kopter-Profi GmbH hält keine Beteiligungen an Stimmrechten oder dem Kapital von Versicherungsunternehmen. Auch gibt es keine Beteiligungen von Versicherungsunternehmen an den Stimmrechten oder dem Kapital der Kopter-Profi GmbH.

Schlichtungsstellen für außergerichtliche Streitbeilegung:
Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für Private Kranken- und Pflegeversicherung:
Postfach 06 02 22
10052 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de

Download als PDF

Tarif-Empfehlungen (Kompaktübersicht)

Kopter-Profi Gewerbe-Tarif LHV

Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter

Deckungssumme
bis 5,0 Mio. €

Gewerbliche Nutzung

Jahresbeitrag netto
ab 105,00 €

Max. versicherte Kopter pro Beitrag
1 Kopter

Versicherte Steuerer
Unlimitierter Nutzerkreis

Geltungsbereich
Weltweit (außer US-Gebiete, Kanada)

Online-Abschluss

Alle Tarife im ausführlichen Vergleich als PDF Download

Drohnen Versicherung Empfehlung Kopter-Profi Gewerbe-Tarif LHV Top-Schutz

Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter

Deckungssumme
bis 10 Mio. €

Gewerbliche Nutzung

Jahresbeitrag netto
ab 190,00 €

Max. versicherte Kopter pro Beitrag
bis zu 5 Kopter

Versicherte Steuerer
Unlimitierter Nutzerkreis

Geltungsbereich
Weltweit (außer US-Gebiete, Kanada)

Online-Abschluss

Alle Tarife im ausführlichen Vergleich als PDF Download

Gewerbe LHV HDI

Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter

Deckungssumme
bis 5 Mio. €

Gewerbliche Nutzung

Jahresbeitrag netto
ab 180,00 €

Max. versicherte Kopter pro Beitrag
unlimitierte Kopteranzahl

Versicherte Steuerer
Unlimitierter Nutzerkreis

Geltungsbereich
Europa, Weltweit gegen Aufpreis

Online-Abschluss

Alle Tarife im ausführlichen Vergleich als PDF Download

Wichtige Hinweise

Nicht versichert sind Flüge außerhalb der Sichtweite des Steuerers (außer FPV im gesetzlichen Rahmen), Flüge für militärische oder polizeiliche Einsätze sowie für den Einsatz mit Waffen oder zur Überwachung von Personen.

Gesetzliche Bestimmungen und behördliche Auflagen sowie Nebenbestimmungen sind einzuhalten, um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Weitere Hinweise hierzu finden Sie in unseren Ratgeber

Vertragsdauer aller Verträge ist jeweils 1 Jahr. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn er nicht spätestens 3 Monate vor Ablauf schriftlich bei der Versicherung gekündigt wird.

In unserem Spezialkonzept ist ihr Kopter bis zum Ablauf einer eventuell bestehenden Privathaftpflicht über eine sogenannte Differenz-Deckung versichert. Diese kostet einmalig 35,70 € (inkl. Steuer für max. 15 Monate). Die Differenz-Deckung geht mit dem Ende Ihrer bestehenden Privathaftpflichtversicherung automatisch in den normalen Hauptvertrag über. Erst dann ist der komplette Jahresbeitrag in Höhe von 82 € (inkl. Steuern) zu entrichten. Die Differenz-Deckung kann nur in Verbindung mit dem Hauptvertrag abgeschlossen werden.

Fragen und Antworten zur gewerblichen Kopter-Haftpflicht (FAQ)

Wenn Sie weitere Fragen zu unseren privaten Kopter-Tarifen haben, stehen wir Ihnen über unser Kontakt-Formular unten rechts oder über unsere Telefon-Hotline gerne zur Verfügung.

Ab wann habe ich Versicherungsschutz?

Alle Anträge, die uns an Werktagen bis 12 Uhr mittags erreichen und vollständig bzw. korrekt ausgefüllt sind, können zum nächsten Tag (um 0 Uhr) beginnen. Ansonsten ist der übernächste Tag der frühestmögliche Beginn.
Eine Ausnahme bildet der Freitag: Anträge nach 12 Uhr mittags können frühestmöglich zum darauf folgenden Dienstag beginnen.

Wann erhalte ich die Versicherungsbestätigung?

Bei den Tarifen der R+V bekommen Sie an Werktagen innerhalb von 24 Stunden Ihre Police inkl. der Versicherungsbestätigung nach §106 LuftVZO per E-Mail zugestellt. Wenn Sie abweichend hiervon eine Zustellung per Post oder den Tarif der HDI gewählt haben, dauert es ca. 4-5 Tage, bis Sie die Unterlagen erhalten.

Beinhaltet der Gewerbe-Tarif auch eine private Kopter-Nutzung?

Ja, die von uns empfohlenen gewerblichen Kopter-Tarife decken auch die rein private Nutzung des Kopters zu Sport- und Freizeitzwecken ab.

Ab wann wird von einer gewerblichen Nutzung des Kopters gesprochen?

Rein private Kopter-Flüge liegen bei einer Nutzung zu Sport- oder Freizeitzwecken vor. Jede Nutzung, die hierüber hinausgeht, fällt versicherungstechnisch in den "Gewerbe"-Tarif.

Neben eindeutig gewerblichen Einsätzen mit Gewinnerzielungsabsicht erfordern daher auch u.a. die folgenden unentgeltlichen Nutzungen eines Kopters einen "gewerblichen" Versicherungstarif:

  • Luftaufnahmen für Vereine oder Verbände
  • Einsätze für die Feuerwehr oder Polizei
  • Einsätze für Schulen, Universitäten oder Kirchen
  • Einsätze für die Forschung und Entwicklung
  • Veröffentlichung von Luftaufnahmen im gewerblichen Kontext

Welche Kopter sind versichert?

Versichert sind jeweils die in der Police genannten Modelle. Die maximale Anzahl der pro Beitrag versicherbaren Kopter können Sie dem ausführlichen Tarif-Vergleich oben entnehmen.

Ist die gewerbliche Vermietung von Koptern mitversichert?

Nein, eine gewerbliche Vermietung bzw. die Überlassung eines Kopters gegen Geld muss über einen gesonderten Vertrag pro Kopter versichert werden. Beiträge können Sie für abweichende Versicherungssummen direkt dem Online-Antrag entnehmen.

Wo finde ich die Seriennummer?

Beim Abschluss von Kopter-Versicherungen wird in den meisten Tarifen die Seriennummer des Kopters abgefragt. Hier bitte tatsächlich nur die Seriennummer des Kopters oder der Flight-Control eintragen und nicht Daten von weiterem Zubehör (Kamera, Akku, ...). Beispiele zum auffinden der Seriennummer bei den häufigsten Modellen haben wir für Sie zusammengefasst (bitte anklicken):

Wenn von außen auf der Drohne oder der Verpackung keine Seriennummer erkennbar ist, versuchen Sie bitte, die Nummer über die Software auszulesen (ggf. die Serial der FlightControl / Flugsteuerung).
Sollte es auch keine Schnittstelle für einen Datenabruf geben, befestigen Sie bitte eine 7stellige Phantasie-Nummer wasserfest von außen am Kopter (bitte nicht "1234567"). Bitte senden Sie uns die Seriennummer zusammen mit einem Foto zu, dass die angebrachte Nummer an der Drohne zeigt.

Welche Angaben sind bei Eigenbauten zu machen?

Handelt es sich bei Ihrer Drohne um einen Eigenbau, benötigen wir die folgenden Angaben:

  • Bitte geben Sie unter Hersteller „Eigenbau“ an und setzen Sie als Zusatz in Klammern, welche FlightControl und welchen Frame Sie nutzen.
  • Unter Typ geben Sie bitte an, ob es sich um einen Quadro-, Hexa- oder Octocopter handelt.
  • Für die Seriennummer lesen Sie bitte die Seriennummer der FlightControl aus und vermerken diese entsprechend. Sollte dies nicht möglich sein, so befestigen Sie bitte eine beliebige 7stellige Nummer wasserfest auf der Drohne und übermitteln Sie uns diese zusammen mit einem Foto.

Kann der versicherte Kopter gewechselt werden?

Der Wechsel muss nur in den reinen LHV-Tarifen (mit Ausnahme des Tarifs bei der Nürnberger) angezeigt werden. Hierfür genügt eine kurze Mail an uns mit den folgenden Informationen, damit wir den Versicherungsschein entsprechend für Sie anpassen können:

  • Vertragsnummer
  • Hersteller des Kopters
  • Typenbezeichnung des Kopters
  • Abfluggewicht des Kopters
  • Seriennummer des Kopters
  • Gewünschtes Datum der Tarif-Umstellung

Möchten Sie einen zusätzlichen Kopter versichern, hängt das Vorgehen von Ihrer Tarif-Generation ab. Weitere Hinweise zu einer möglichen Tarif-Umstellung finden Sie weiter unten in den FAQ.

Welche Steuerer sind versichert?

In den LHV-Tarifen sind automatisch alle Steuerer mitversichert, die mit Wissen und Wollen des Versicherungsnehmers die Drohne fliegen (sofern sie die gesetzlichen Auflagen erfüllen). Sie müssen weder namentlich in der Police genannt sein, noch muss der Versicherungsnehmer beim Flug persönlich anwesend sein.

Gibt es ein Mindestalter für den Versicherungsabschluss?

Nach deutschem Recht müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, um eine Haftpflicht-Versicherung abschließen zu dürfen. Wenn dies nicht der Fall ist, können z.B. Ihre Eltern die Kopter-Haftpflicht für Sie abschließen. Bitte beachten Sie in diesem Fall auch den folgenden Punkt.

Gibt es ein Mindestalter für den Versicherungsschutz?

In unseren Tarif-Empfehlungen ist bedingungsgemäß kein Mindestalter für Steuerer definiert. Nach deutschem Recht müssen sich die Piloten allerdings den Folgen des eigenen Handelns bewusst sein. Diese „Einsichts- und Urteilsfähigkeit“ wird bei Minderjährigen ab 14 vermutet. Sollte es zu einem Schaden kommen, muss dies im Einzelfall geprüft werden.
Aussagen von Wettbewerbern, dass Versicherungsschutz pauschal ab einem Alter von z.B. 8 oder 12 Jahren besteht, sind daher aus unserer Sicht nicht seriös zu treffen. Bitte beachten Sie auf jeden Fall auch die Empfehlung vieler Hersteller zum Mindestalter (bei DJI z.B. häufig 18 Jahre).

Wann wird der Beitrag abgebucht?

Die Versicherung wartet zunächst das 14tägige Rücktrittsrecht ab. Dann wird der Beitrag mit dem nächsten Zahlungslauf zum Monatswechsel abgebucht. Es kann also bis zu 6 Wochen dauern, bis der Beitrag abgebucht wird. Sollte es ein Problem mit der Lastschrift geben, werden wir Sie umgehend informieren.

Kann mein alter Tarif bei der R+V auf die neueste Tarif-Generation umgestellt werden?

Die 2017er Tarif-Generation der R+V bietet verschiedene Vorteile:

  • Versicherung von bis zu 5 Koptern in einem Beitrag (je nach Deckungssumme)
  • Bei höheren Versicherungssummen günstigere Beiträge
  • optionaler Zusatzbaustein zur Absicherung von Vermögensschäden aus u.a. der Verletzung von Persönlichkeits- oder Urheberrechten (im Gewerbe-Tarif)
  • Erhalt des digitalen Versicherungsscheins direkt per Mail und in der Kopter-Profi App (wie bereits im Tarif T16)

Eine Umstellung Ihres bestehenden Alt-Vertrages bei der R+V (Tarif Luft L bzw. ab Mitte 2016 der Tarif T16) in die neue 2017er Tarif-Generation ist jederzeit möglich. Bitte schicken Sie uns unter dem Stichwort „Umstell-Aktion“ eine kurze Mail mit Ihrer Vertragsnummer, damit wir Ihnen die weitere Vorgehensweise erläutern können.

Wie verhalte ich mich im Schadensfall?

Bitte informieren Sie im Schadensfall umgehend die Versicherungsgesellschaft, damit das Ereignis vermerkt ist. Dies gilt auch, wenn Sie die Versicherung später nicht in Anspruch nehmen sollten. Die Schadenshotline der Versicherungen können Sie direkt der Police oder unserer App entnehmen.
Die Versicherungsgesellschaft übersendet Ihnen dann einen Fragebogen zum Unfallhergang und zu den geschädigten Gegenständen und/oder Personen. Bevor Sie diesen Bogen ausgefüllt zurücksenden, stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.
Den weiteren Kontakt mit den Geschädigten sowie die weitere Abwicklung übernimmt in den Haftpflicht-Tarifen direkt die Versicherung für Sie. In den Kasko-Tarifen kann es sein, dass Sie das Wrack nach Aufforderung an die Versicherung senden müssen.

Luftfahrthaftpflicht-Versicherungen für gewerblich genutzte Kopter und Drohnen

Drohnen, Multikopter und UAV werden nach § 1 Abs. 2 Nr. 9 LuftVG als Luftfahrzeuge eingestuft. Sie unterliegen unabhängig vom Startgewicht nach § 43 Abs. 2 LuftVG der Versicherungspflicht.

Mit unseren Versicherungspartnern haben wir für Ihre gewerbliche Kopter-Nutzung (auch für Freiberufler, Vereine und Hochschulen) die folgenden Luftfahrthaftpflicht-Versicherungen (LHV) entwickelt. Nutzen Sie Ihren Kopter ausschließlich zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung, finden Sie die entsprechenden Versicherungsangebote unter der Rubrik Privat.

Erstinformation

Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV)
Stand 01.09.2017

Name:
Kopter-Profi GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Alexander Matijevic

Anschrift:
Hauptstr. 23
38539 Müden/ Aller

Kontakt:
05375 / 369 999 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vermittlerstatus nach Gewerbeordnung:
Wir sind nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung als Versicherungsmakler tätig. Versicherungsmakler sind nicht an Versicherungsgesellschaften gebunden und gesetzlich dazu verpflichtet, dem Kunden einen angemessenen Marktüberblick zu verschaffen. Wir sind bei der für uns zuständigen Behörde, der IHK Lüneburg-Wolfsburg (Am Sande 1, 21335 Lüneburg) unter der Nummer D-D2KA-A3P6E-26 registriert.

Bei Interesse können Sie die Angaben bei der Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO überprüfen:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 0180-600-585-0 (Festnetzpreis 0,20 €/ Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 €/Anruf)
http://www.vermittlerregister.info

Beteiligungen an Versicherungsunternehmen:
Die Kopter-Profi GmbH hält keine Beteiligungen an Stimmrechten oder dem Kapital von Versicherungsunternehmen. Auch gibt es keine Beteiligungen von Versicherungsunternehmen an den Stimmrechten oder dem Kapital der Kopter-Profi GmbH.

Schlichtungsstellen für außergerichtliche Streitbeilegung:
Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für Private Kranken- und Pflegeversicherung:
Postfach 06 02 22
10052 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de

Download als PDF

Tarif-Empfehlungen (Kompaktübersicht)

 
Kopter-Profi Gewerbe-Tarif LHV
Drohnen Versicherung Empfehlung Kopter-Profi Gewerbe-Tarif LHV Top-Schutz
Gewerbe LHV HDI
  Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter
Deckungssummen 1,5 Mio. €
3,0 Mio. €
5,0 Mio. €
3,0 Mio. €
5,0 Mio. €
10,0 Mio. €
1,0 Mio. €
3,0 Mio. €
5,0 Mio. €
Gewerbliche Nutzung
Private Nutzung
Jahresbeitrag netto 105,00 € (1,5 Mio. €)
150,00 € (3,0 Mio. €)
195,00 € (5,0 Mio. €)
190,00 € (3,0 Mio. €)
265,00 € (5,0 Mio. €)
400,00 € (10,0 Mio. €)
180,00 € (1,0 Mio. €)
345,00 € (3,0 Mio. €)
450,00 € (5,0 Mio. €)
Max. versicherte Kopter pro Beitrag
(max. 1 Kopter in der Luft)
1 Kopter 3,0 Mio. € --> 3 Kopter
5,0 Mio. € --> 3 Kopter
10,0 Mio. € --> 5 Kopter
Unlimitierte
Kopteranzahl
Versicherte Steuerer Unlimitierter
Nutzerkreis
Unlimitierter
Nutzerkreis
Unlimitierter
Nutzerkreis
Geltungsbereich Weltweit
(außer US-Gebiete, Kanada)
Weltweit
(außer US-Gebiete, Kanada)
Europa
(Weltweit außer USA, Kanada:
ab zzgl. 120,00 € netto p.a.)
  Online-Abschluss Online-Abschluss Online-Abschluss

Ausführlicher Tarif-Vergleich

 
Kopter-Profi Gewerbe-Tarif LHV
Drohnen Versicherung Empfehlung Kopter-Profi Gewerbe-Tarif LHV Top-Schutz
Gewerbe LHV HDI
  Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter Drohnenversicherung Haftpflicht Kopter
Deckungssummen 1,5 Mio. €
3,0 Mio. €
5,0 Mio. €
3,0 Mio. €
5,0 Mio. €
10,0 Mio. €
1,0 Mio. €
3,0 Mio. €
5,0 Mio. €
Gewerbliche Nutzung
Private Nutzung
Jahresbeitrag netto 105,00 € (1,5 Mio. €)
150,00 € (3,0 Mio. €)
195,00 € (5,0 Mio. €)
190,00 € (3,0 Mio. €)
265,00 € (5,0 Mio. €)
400,00 € (10,0 Mio. €)
180,00 € (1,0 Mio. €)
345,00 € (3,0 Mio. €)
450,00 € (5,0 Mio. €)
Jahresbeitrag (inkl. gesetzlicher Vers.-Steuer) 124,95 € (1,5 Mio. €)
178,50 € (3,0 Mio. €)
232,05 € (5,0 Mio. €)
226,10 € (3,0 Mio. €)
315,35 € (5,0 Mio. €)
476,00 € (10,0 Mio. €)
214,20 € (1,0 Mio. €)
410,55 € (3,0 Mio. €)
535,50 € (5,0 Mio. €)
Selbstbeteiligung
(bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden)
keine SB keine SB keine SB
Max. versicherte Kopter pro Beitrag
(max. 1 Kopter in der Luft)
1 Kopter 3,0 Mio. € --> 3 Kopter
5,0 Mio. € --> 3 Kopter
10,0 Mio. € --> 5 Kopter
Unlimitierte
Kopteranzahl
Gelegentliche Nutzung fremder Modelle
(Subsidiärhaftung)
Versicherte Steuerer Unlimitierter
Nutzerkreis
Unlimitierter
Nutzerkreis
Unlimitierter
Nutzerkreis
Baustein Vermögensschäden
(Verletzung von z.B. Persönlichkeits- oder Urheberrechten)
(30 € netto p.a. ab 3 Mio. € Deckungssumme)
(30 € netto p.a.)
Express-Abwicklung
(Police in 48 Stunden inkl. Bestätigung nach §106 LuftVZO)
Kopter-Profi App
(inkl. elektronischer Versichertenkarte)
Max. Abfluggewicht (MTOW) 25 kg 25 kg 25 kg
Geltungsbereich Weltweit
(außer US-Gebiete, Kanada)
Weltweit
(außer US-Gebiete, Kanada)
Europa
(Weltweit außer USA, Kanada:
ab zzgl. 120,00 € netto p.a.)
Flüge für Foto- / Video-Aufnahmen aus der Luft
Flüge außerhalb von Modellflugplätzen
Flüge im kontrollierten Luftraum
(innerhalb des rechtlichen Rahmens)
Automatisiertes Fliegen
(innerhalb des rechtlichen Rahmens)
Indoor-Flüge
Gewerbliche Vermietung von Koptern Auf Nachfrage möglich
Zahlungsweise Lastschrift Lastschrift Lastschrift
Rechnung
Zahlrhythmus jährlich
halbjährlich
jährlich
halbjährlich
jährlich
Bedingungen
  Online-Abschluss Online-Abschluss Online-Abschluss

Wichtige Hinweise

Nicht versichert sind Flüge außerhalb der Sichtweite des Steuerers (außer FPV im gesetzlichen Rahmen), Flüge für militärische oder polizeiliche Einsätze sowie für den Einsatz mit Waffen oder zur Überwachung von Personen.

Gesetzliche Bestimmungen und behördliche Auflagen sowie Nebenbestimmungen sind einzuhalten, um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Weitere Hinweise hierzu finden Sie in unserem Ratgeber.

Vertragsdauer aller Verträge ist jeweils 1 Jahr. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn er nicht spätestens 3 Monate vor Ablauf schriftlich bei der Versicherung gekündigt wird.

Versicherungsnehmer können nur natürliche Personen ab 18 Jahren oder juristische Personen werden. Unabhängig hiervon sollten die Steuerer mindestens 16 Jahre alt sein, um sich in Einsichts- und Urteilsfähigkeit den Folgen des eigenen Handelns wie ein Erwachsener bewusst zu sein.

Fragen und Antworten zur gewerblichen Kopter-Haftpflicht (FAQ)

Wenn Sie weitere Fragen zu unseren privaten Kopter-Tarifen haben, stehen wir Ihnen über unser Kontakt-Formular unten rechts oder über unsere Telefon-Hotline gerne zur Verfügung.

Ab wann habe ich Versicherungsschutz?

Alle Anträge, die uns an Werktagen bis 12 Uhr mittags erreichen und vollständig bzw. korrekt ausgefüllt sind, können zum nächsten Tag (um 0 Uhr) beginnen. Ansonsten ist der übernächste Tag der frühestmögliche Beginn.
Eine Ausnahme bildet der Freitag: Anträge nach 12 Uhr mittags können frühestmöglich zum darauf folgenden Dienstag beginnen.

Wann erhalte ich die Versicherungsbestätigung?

Bei den Tarifen der R+V bekommen Sie an Werktagen innerhalb von 24 Stunden Ihre Police inkl. der Versicherungsbestätigung nach §106 LuftVZO per E-Mail zugestellt. Wenn Sie abweichend hiervon eine Zustellung per Post oder den Tarif der HDI gewählt haben, dauert es ca. 4-5 Tage, bis Sie die Unterlagen erhalten.

Beinhaltet der Gewerbe-Tarif auch eine private Kopter-Nutzung?

Ja, die von uns empfohlenen gewerblichen Kopter-Tarife decken auch die rein private Nutzung des Kopters zu Sport- und Freizeitzwecken ab.

Ab wann wird von einer gewerblichen Nutzung des Kopters gesprochen?

Rein private Kopter-Flüge liegen bei einer Nutzung zu Sport- oder Freizeitzwecken vor. Jede Nutzung, die hierüber hinausgeht, fällt versicherungstechnisch in den "Gewerbe"-Tarif.

Neben eindeutig gewerblichen Einsätzen mit Gewinnerzielungsabsicht erfordern daher auch u.a. die folgenden unentgeltlichen Nutzungen eines Kopters einen "gewerblichen" Versicherungstarif:

  • Luftaufnahmen für Vereine oder Verbände
  • Einsätze für die Feuerwehr oder Polizei
  • Einsätze für Schulen, Universitäten oder Kirchen
  • Einsätze für die Forschung und Entwicklung
  • Veröffentlichung von Luftaufnahmen im gewerblichen Kontext

Welche Kopter sind versichert?

Versichert sind jeweils die in der Police genannten Modelle. Die maximale Anzahl der pro Beitrag versicherbaren Kopter können Sie dem ausführlichen Tarif-Vergleich oben entnehmen.

Ist die gewerbliche Vermietung von Koptern mitversichert?

Nein, eine gewerbliche Vermietung bzw. die Überlassung eines Kopters gegen Geld muss über einen gesonderten Vertrag pro Kopter versichert werden. Beiträge können Sie für abweichende Versicherungssummen direkt dem Online-Antrag entnehmen.

Wo finde ich die Seriennummer?

Beim Abschluss von Kopter-Versicherungen wird in den meisten Tarifen die Seriennummer des Kopters abgefragt. Hier bitte tatsächlich nur die Seriennummer des Kopters oder der Flight-Control eintragen und nicht Daten von weiterem Zubehör (Kamera, Akku, ...). Beispiele zum auffinden der Seriennummer bei den häufigsten Modellen haben wir für Sie zusammengefasst (bitte anklicken):

Wenn von außen auf der Drohne oder der Verpackung keine Seriennummer erkennbar ist, versuchen Sie bitte, die Nummer über die Software auszulesen (ggf. die Serial der FlightControl / Flugsteuerung).
Sollte es auch keine Schnittstelle für einen Datenabruf geben, befestigen Sie bitte eine 7stellige Phantasie-Nummer wasserfest von außen am Kopter (bitte nicht "1234567"). Bitte senden Sie uns die Seriennummer zusammen mit einem Foto zu, dass die angebrachte Nummer an der Drohne zeigt.

Welche Angaben sind bei Eigenbauten zu machen?

Handelt es sich bei Ihrer Drohne um einen Eigenbau, benötigen wir die folgenden Angaben:

  • Bitte geben Sie unter Hersteller „Eigenbau“ an und setzen Sie als Zusatz in Klammern, welche FlightControl und welchen Frame Sie nutzen.
  • Unter Typ geben Sie bitte an, ob es sich um einen Quadro-, Hexa- oder Octocopter handelt.
  • Für die Seriennummer lesen Sie bitte die Seriennummer der FlightControl aus und vermerken diese entsprechend. Sollte dies nicht möglich sein, so befestigen Sie bitte eine beliebige 7stellige Nummer wasserfest auf der Drohne und übermitteln Sie uns diese zusammen mit einem Foto.

 

Kann der versicherte Kopter gewechselt werden?

Der Wechsel muss nur in den reinen LHV-Tarifen (mit Ausnahme des Tarifs bei der Nürnberger) angezeigt werden. Hierfür genügt eine kurze Mail an uns mit den folgenden Informationen, damit wir den Versicherungsschein entsprechend für Sie anpassen können:

  • Vertragsnummer
  • Hersteller des Kopters
  • Typenbezeichnung des Kopters
  • Abfluggewicht des Kopters
  • Seriennummer des Kopters
  • Gewünschtes Datum der Tarif-Umstellung

Möchten Sie einen zusätzlichen Kopter versichern, hängt das Vorgehen von Ihrer Tarif-Generation ab. Weitere Hinweise zu einer möglichen Tarif-Umstellung finden Sie weiter unten in den FAQ.

Welche Steuerer sind versichert?

In den LHV-Tarifen sind automatisch alle Steuerer mitversichert, die mit Wissen und Wollen des Versicherungsnehmers die Drohne fliegen (sofern sie die gesetzlichen Auflagen erfüllen). Sie müssen weder namentlich in der Police genannt sein, noch muss der Versicherungsnehmer beim Flug persönlich anwesend sein.

Gibt es ein Mindestalter für den Versicherungsabschluss?

Nach deutschem Recht müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, um eine Haftpflicht-Versicherung abschließen zu dürfen. Wenn dies nicht der Fall ist, können z.B. Ihre Eltern die Kopter-Haftpflicht für Sie abschließen. Bitte beachten Sie in diesem Fall auch den folgenden Punkt.

Gibt es ein Mindestalter für den Versicherungsschutz?

In unseren Tarif-Empfehlungen ist bedingungsgemäß kein Mindestalter für Steuerer definiert. Nach deutschem Recht müssen sich die Piloten allerdings den Folgen des eigenen Handelns bewusst sein. Diese „Einsichts- und Urteilsfähigkeit“ wird bei Minderjährigen ab 14 vermutet. Sollte es zu einem Schaden kommen, muss dies im Einzelfall geprüft werden.

Aussagen von Wettbewerbern, dass Versicherungsschutz pauschal ab einem Alter von z.B. 8 oder 12 Jahren besteht, sind daher aus unserer Sicht nicht seriös zu treffen. Bitte beachten Sie auf jeden Fall auch die Empfehlung vieler Hersteller zum Mindestalter (bei DJI z.B. häufig 18 Jahre).

Wann wird der Beitrag abgebucht?

Die Versicherung wartet zunächst das 14tägige Rücktrittsrecht ab. Dann wird der Beitrag mit dem nächsten Zahlungslauf zum Monatswechsel abgebucht. Es kann also bis zu 6 Wochen dauern, bis der Beitrag abgebucht wird. Sollte es ein Problem mit der Lastschrift geben, werden wir Sie umgehend informieren.

Kann mein alter Tarif bei der R+V auf die neueste Tarif-Generation umgestellt werden?

Die 2017er Tarif-Generation der R+V bietet verschiedene Vorteile:

  • Versicherung von bis zu 5 Koptern in einem Beitrag (je nach Deckungssumme)
  • Bei höheren Versicherungssummen günstigere Beiträge
  • optionaler Zusatzbaustein zur Absicherung von Vermögensschäden aus u.a. der Verletzung von Persönlichkeits- oder Urheberrechten (im Gewerbe-Tarif)
  • Erhalt des digitalen Versicherungsscheins direkt per Mail und in der Kopter-Profi App (wie bereits im Tarif T16)

Eine Umstellung Ihres bestehenden Alt-Vertrages bei der R+V (Tarif Luft L bzw. ab Mitte 2016 der Tarif T16) in die neue 2017er Tarif-Generation ist jederzeit möglich. Bitte schicken Sie uns unter dem Stichwort „Umstell-Aktion“ eine kurze Mail mit Ihrer Vertragsnummer, damit wir Ihnen die weitere Vorgehensweise erläutern können.

Wie verhalte ich mich im Schadensfall?

Bitte informieren Sie im Schadensfall umgehend die Versicherungsgesellschaft, damit das Ereignis vermerkt ist. Dies gilt auch, wenn Sie die Versicherung später nicht in Anspruch nehmen sollten. Die Schadenshotline der Versicherungen können Sie direkt der Police oder unserer App entnehmen.

Die Versicherungsgesellschaft übersendet Ihnen dann einen Fragebogen zum Unfallhergang und zu den geschädigten Gegenständen und/oder Personen. Bevor Sie diesen Bogen ausgefüllt zurücksenden, stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Den weiteren Kontakt mit den Geschädigten sowie die weitere Abwicklung übernimmt in den Haftpflicht-Tarifen direkt die Versicherung für Sie. In den Kasko-Tarifen kann es sein, dass Sie das Wrack nach Aufforderung an die Versicherung senden müssen.